homepage_header_sommer_11.jpg

Obstbörse 2016

Elfried Meyer stellt die Kontakte zwischen Gartenfreunden her, die zu viel Beeren und Obst haben, mit denen, die Beeren und Obst suchen. Wir bringen Anbieter und Suchende zusammen. Oft bleiben auf Streuobstwiesen Äpfel, Birnen, Zwetschgen usw. liegen, weil der Besitzer nicht die Zeit oder die Möglichkeit hat, alles aufzulesen. Umgekehrt gibt es Moster und Brenner oder junge Familien, die selbst keine Anbaufläche besitzen und daher gerne woanders bei der Ernte mithelfen möchten. Die Obstbörse Vorarlberg ermöglicht es nun sowohl Anbietern als auch Nachfragern, sich an einen der rund 22 teilnehmenden Obst- und Gartenbauvereine zu wenden, die als Vermittler den Kontakt herstellen. Das Angebot ist kostenlos, auch eine Mitgliedschaft beim OGV ist nicht erforderlich. Mehr dazu siehe auf www.ogv.at

 

Ab sofort können sie sich bei unserer Kontaktperson anmelden.
Elfried Meyer, Sägebachstraße 1A Tel: 05552 / 34 2 80

OGV Gebietstreffen 2016 vom Gebiet Bludenz Blumenegg im Nenzinger Himmel

Der OGV Nenzing / Beschling lud die Funktionäre der fünfzehn Obst & Gartenbauvereine vom Gebiet Bludenz / Blumenegg zum GT ein. Treffpunkt war der 1. Juli 2016 um 13.30 Uhr beim Parkplatz Feuerwehrhaus in Nenzing. Um 14.00 Uhr erwartete uns der Obmann vom OGV Nenzing / Beschling Herr Thomas Gamon bei der Alpe Gamperdona.

GV Meyer Franz bedankte sich beim OM Thomas Gamon für die Einladung und freute sich, auch den Obmann vom Landesverband Amann Markus, OF Stvtr. Renate Moosbrugger und Schriftführerin Sigi Ellensohn begrüßen zu dürfen. Thomas ist auf der Gemeinde Archivar und ein Nenzinger Urgestein und kennt das Gamperdonatal auf allen Gebieten wie kaum ein anderer.

Zuerst wanderten wir zur Rochus Kapelle wo wir über die Geschichte, die Besiedelung und vorallem über die Bürgerrechte und Pflichten einiges erfahren durften. Ein Nenzinger zu sein, ist schon etwas Besonderes, dazu stehen sie heute noch, ohne Wenn und Aber. Als Thomas, bevor wir die Rochus Kapelle verlassen haben, noch mit sicherer Stimme das Vaterunser anstimmte, bemerkte man schon wofür er steht. Weiter führte uns der Weg zum alten Ortsteil Fasel wo die straffen Siedlungsordnungen bis heute gelten und nur von Nenzinger Bürger in Anspruch genommen werden können.

Von dort ging es zur Alten Säge, wo wir von den Vorstandsmitgliedern vom OGV Nenzing / Beschling mit einer zünftigen Jause empfangen wurden, und das Gesellschaftliche im Vordergrund stand.

Dass diese ALTE SÄGE heute als Schausäge zur Verfügung steht, ist sicher dem besondere Verhalten einiger Bürger zu verdanken. Abgebrochen ist so ein altes Projekt schnell, einmal eine Substanz mit Wasserlauf, Gebäude, Wasserrad, Transmissionsantrieb für mehrere Maschinen und die Mechanik der Säge mit Vorschubeinrichtung heute noch zu betreiben, ist schon zu bewundern. Wir können nur hoffen, dass diese Schausäge noch lange erhalten bleibt und zeigt, wie die Mechanisierung des 1900 JH Grundlage für die Industrialisierung war.

Lieber Thomas, ich bedanke mich im Namen aller Anwesenden bei dir und deinem Team für das wunderschöne Gebietstreffen 2016 und freue mich auf das nächste Jahr beim OGV Nüziders. GV Franz Meyer

Abschlussfest Schulprojekt gesunde Jause und Nützlingshotels

Letzte Woche feierten der Obst- und Gartenbauverein Nüziders und die ersten und dritten Klassen der Volksschule den Abschluss der Schulprojekte "gesunde Jause" und Nützlingshotels. Die Kinder der ersten Klassen pflanzten die Setzlinge in die Erde und bei Franz Meyer, Projektleiter, wuchs das Gemüse und die Kräuter heran.  Die Kinder besuchten Marianne und Franz um die heranwachsenden Pflänzchen zu begutachten. Mit den dritten Klassen wurde im Wald das geeignete Material für die Nützlingshotels gesammelt. Die fertig gebauten Nützlingshotels nahmen in Andelsbuch am Weltrekordversuch teil. Die Hotels werden jetzt an der Schule aufgestellt, damit die Kinder die Nützlinge beobachten können.

Beim Abschlußfest wurde eine Jause mit dem selbst angebauten Gemüse vorbereitet. Schnittlauchbrote und Brötchen mit Topfenaufstrich sowie Kohlrabisticks wurden verteilt. Die Kinder sangen Lieder und alle anwesenden Eltern, der Bürgermeister sowie die Großeltern erfreuten sich über das Singen und den großen Eifer, den die Kinder beim Nützlingshotelbau und beim Pflanzen des Gemüses hatten. Franz wies darauf hin, dass auch auf kleinstem Raum bereits eigenes Gemüse angebaut werden kann. Wir danken der Direktorin der Volksschule Nüziders, Gerda Morre und dem Lehrerteam für die Unterstützung bei den Projekten. Besonderer Dank gilt Franz und Marianne Meyer mit Team für den tollen Einsatz für die Kinder! Das OGV Team  freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der Volksschule.

OGV beim Feuerwehrfest Nüziders

Der OGV Nüziders war auch beim Feuerwehrfest Nüziders vertreten. Am Samstag Nachmittag kamen viele Besucher zur Vereinsmeile und erhielten wertvolle Tipps für den Garten. Der liebevoll gestaltete Stand und  das bepflanzte Hochbeet wurden bestaunt, das die Kinder der ersten Volksschulklassen gemeinsam mit dem OGV (Leitung Franz Meyer) im Frühjahr bepflanzten. Auch in Kisten gedeiht das selbst angepflanzte Gemüse bestens, auch wenn zu Hause nicht viel Platz ist und die Kinder bekamen das Gemüse kommende Woche dann zur gesunden Jause. Der Umzug am Sonntag Nachmittag war ein Highlight, bei dem der OGV sowie Volksschulkinder, die beim Schulprojekt dabei waren, mit einem Leiterwagen voll Gemüse durchs Dorf zogen.

Das Nützlingshotel, das die Kinder der dritten Klasse gemeinsam mit Franz und seinem Team gebaut haben, wurde ebenfalls präsentiert. Es nahm am Weltrekordversuch in Alberschwende teil und wird nun bei der VS Nüziders aufgestellt, damit die Kinder die Nützlinge beobachten können. Besonderer Dank gilt Marika und Adi Harich für die Leitung der Arbeitsgruppe, den tollen Einsatz und die liebevolle Gestaltung des Standes. Dank gilt auch Marianne und Franz Meyer, Pierre Dornstetter und Herbert Schmidle für die tatkräftige Mithilfe und natürlich der Feuerwehr Nüziders, die ein tolles Fest veranstaltet hat!

Vortrag Frauenheil durch Frauenheilkräuter

"Alle Wiesen und Matten, alle Berge und Hügel sind Apotheken" - Paracelsus

Kräuterpädagogin Angelika Steiner leitete den informativen Vortrag Frauenheil durch Frauenheilkräuter. Die Natur schenkt uns wunderbare Heilpflanzen, die bei vielen gesundheitlichen Problemen die Heilung unterstützen. Fast gegen jedes Leid ist ein Frauenkraut gewachsen, erklärte uns Angelika. Sie zeigte, wie aus speziellen Heilkräutern Salben, Pasten und Tees hergestellt werden. Sie ging auf den Frauenmantel, den Beifuß, den Salbei, die Schafgarbe, die Taubnessel, Brennnessel und viele weitere ein. Sie zeigte wie man Körpersahne, Deo Roll-on zubereitet und welches Kraut bei welcher Erkrankung hilft. Vielen Dank an Angelika für den interessanten Nachmittag!

Obstgartenbegehung Pfarrgarten

Kursleiter Norbert Carotta führte durch den Pfarrgarten Nüziders.

Er zeigte wie gerade jetzt die Triebspitzen pinziert werden. Beim Pinzieren werden die Triebspitzen mit dem Fingernagel abgezwickt und die Konkurrenztriebe entfernt. Dadurch wird in der Pflanze ein kurzzeitiger Wachstumsstopp hervorgerufen. Die Pflanze macht dadurch kürzere Triebe, wird zum Ansetzen von Blütenknospen anregt und der Baum bleibt ruhig. Im Anschluss ging er auf das Ausdünnen ein. Dabei werden verletzte, kranke, angefressene Früchte, sowie ein zuviel an Früchten pro Trieb entfernt. Das Ausdünnen fördert ausgeglichenere, schönere Ernten. Ausdünnen unterstützt das physiologische Gleichgewicht des Baumes. Erste Laubarbeiten bei den Reben wurden durchgeführt. Was gerade bei den Beeren zu tun ist und welche Pflegearbeiten durchzuführen sind, zeigte Norbert Carotta den zahlreich erschienen Gartenfreunden.

Frühjahrsschnitt im Garten

Im Garten der Fam. Melk fand der Frühjahrsschnittkurs geleitet von Markus Luger statt.

Viele Gartenfreunde waren der Einladung des OGV Nüziders gefolgt und interessiert lauschten sie dem Vortrag von Gärtnermeister Markus Luger.

Zuerst stellte Markus Luger das richtige Werkzeug vor und informierte über die Desinfektion dieser Geräte (Feuerbrand) sowie die Schnittarten (Erziehungsschnitt, Erhaltungsschnitt etc.). Es sollte immer nach der Blüte geschnitten und dabei vergreistes und altes Gehölz bodennahe entfernt werden, um jüngere Bodentriebe im Wachstum zu stärken. Alte Blütenstiele sollten entfernt werden sowie die Rosen auf Schädlinge untersucht werden um ein gesundes Wachstum zu fördern. Ein Dankeschön an Markus Luger , der den Kursteilnehmern wieder viele Tipps und Infos geben konnte. Ein weiterer Dank gilt der Familie Melk, die für diesen Schnittkurs ihren Garten zur Verfügung gestellt hat.

OGV Gebietsveranstaltung "Garta tuat guat"

Am 17. März fand im Sonnenbergsaal Nüziders die Veranstaltung "Garta tuat guat - Der Garten für junge Familien" statt. Franz Meyer, Gebietsleiter der Obst- & Gartenbauvereine Gebiet BLUDENZ/ BLUMENEGG organisierte einen informativen Abend rund um das Thema Garta tuat guat.

Ing. Harald Rammel, Referent für Gartenbau bei der Landwirtschaftskammer Vbg und Xenia Dünser-Schallert, Gärtnermeisterin bei der Gärtnerei Schallert in Bludenz gaben Tipps und Tricks wie Garten, Balkon, Terrasse, Gemüsegarten, verschiedene Obst- und Beeren-Sorten, sowie Zierstauden und Blumen, ihren Lebensraum und ihr Wohlgefühl verändern. Viele Gartenfreunde besuchten die tolle Veranstaltung und stellten anschließend noch viele Fragen zum Gärtnern und freuen sich auf ein gutes Gartenjahr um das Gelernte umzusetzen.

Shiitake-Pilze züchten leicht gemacht

Der Shiitake ist neben dem Champion der meistangebaute Pilz der Erde. Er ist einer der wertvollsten Speisepilze.

Am 15.03.2016 fand im Bädle der Kurs "Shiitake-Pilze züchten im eigenen Garten" statt. Dietmar Madlener gab den Teilnehmern die Anbauanleitung, zeigte wie das Beimpfen der Stämme funktioniert und informierte über die Pflege während der Durchwachszeit. Weiters gab er Tipps und Tricks bezüglich Standort, Ernte und Verwendung des Shiitake-Pilzes. Vielen Dank an Diemar Madlener für den informativen Abend.