homepage_header_frhling_12.jpg

Gelungener Vortrag von Dipl.-Ing. Janschek

Dipl. Ing. Thomas Janschek hielt am 06.09.2013 einen Vortrag zum Thema "gesunde Früchte gesunde Kinder"- Garten und Natur im Jahreskreis erleben im Gemeindesaal in Nüziders. Zahlreiche Interessierte waren der Einladung des OGV, initiiert durch Meyer Franz, Bereichsleiter OGV Bludenz/Blumenegg gefolgt und lauschten den interessanten Ausführungen des gelernten Gartenbauingenieurs.

„Heute herrscht bei uns keine materielle Not mehr“, stellte Janschek fest und fügte an: Noch nie seien so vielen Kindern Psychopharmaka verabreicht worden wie heute. Er informierte, wie wichtig der Umgang mit Pflanzen und das Erspüren des jahreszeitlichen Rhythmus der Natur für einen wertvollen Beitrag zur gesunden Entwicklung unserer Kinder sind.

 

alt

 

„Die Seelenräume würden nicht mehr bedient werden“, klagte Janschek. Musik, Religion, Werken etc. werden als Schulfächer immer mehr verdrängt, Ganztagesbetreuung werde ausgebaut und der Leistungsdruck der Kinder steige enorm.

Mit dem Wissen um Pflanzen, das Säen und Ernten, Werden und Vergehen könne man das Leben ritualisieren. Rituale seien „ein wichtiger Seelenstabilisator“. Die Zuhörer ermutigte er dazu beizutragen, dass Kinder diese Zusammenhänge wieder verstehen und dadurch wichtige, soziale Kompetenzen erlangen können. Er zeigte Wege auf, wie wir den Garten und den Naturraum mit allen Sinnen wieder selber wahrnehmen und unseren Kindern vermitteln können. Als gelungene Beispiele nannte er das Anlegen einer Kräuterspirale und eines Naschgartens mit Beeren. Er stellte Apfelsorten vor, die bei Kindern besonders beliebt sind wie Alkmene, Gravensteiner, Berlepsch etc. und empfahl das Anlegen eines eigenen Beetes, welches das Kind selber bestellen kann. Der Vortrag war ein Plädoyer für ein Leben mit weniger Leistungsdruck und eine „Erdung“ unserer Kinder in dieser hektischen Zeit.